Das Herzstück des LITHOTHERM-Systems besteht aus der LITHOTHERM-Formplatte/ZS aus Ton.

Ofenbau

Warum ein Natursteingrundofen?

Grafik Natursteingrundofen
    Kurz einige Gründe:
  • schnelle Temperaturanpassung
  • lange u. gleichmäßige Wärmeabgabe
  • behagliche und gesunde Strahlungswärme
  • reduzierte Heizkosten
  • hohe Speicherfähigkeit (ETH Prüfung)
  • große Heizfläche
  • künstlerische Gestaltung
  • durch spezielle Bauverfahren keine Veränderung an der Oberfläche
  • wahlweise Beheizung vom Unter- oder Obergeschoß
  • zu Backzwecken Beheizung im Obergeschoß (Verbindung zum Untergeschoß verschließbar)

 

Was macht den Natursteingrundofen zum zuverlässigen Umweltschützer?

  • Durch das angewandte Petroleumlampenprinzip wird eine nahezu perfekte Verbrennung erreicht.
  • Das Prinzip besteht in der gezielten Zuführung des Sauerstoffes, in der hohen Umgebungstemperatur im Feuerraum und vor allem der Möglichkeit des ungestörten Ausbrennens der Restgase im zylinderförmigen Feuerraum.
  • Der Stahlzylinder vom Unter- in das Obergeschoß als Feuerraum ausgebildet, dem Petroleumlampenzylinder nachempfunden, liefert rasch Heißluft, die außerhalb des Zylinders in die oberen Räume geführt wird, hat eine große Heizfläche und begünstigt wie gesagt das Verbrennen der Restgase.
  • Die heißen Abgase werden im weiteren durch den Ofen im Obergeschoß geleitet und mittels der großen Heizfläche im oberen Feuerraum in den speicherfähigen Natursteinen gespeichert.

 

Die Kombination alten Wissens und neuer Technik in der Handhabung des Feuers bringt folgende Vorzüge:

  • umweltfreundliche Verbrennung
  • geringer Energieverbrauch
  • schnelle Aufheizzeit
  • lange Speicherung
  • sauberes Heizen im Keller
  • große Leistung
  • keine Zweitheizung erforderlich
  • Einsatz von heimischen Heizmaterialien
  • kein Wärmeverlust im Keller, außer gezielte Wärmeabgabe
[Kontakt]            LITHOTHERM-Heizsystem = Gewinn an Zeit und Energie